SICHERHEITSGARANTIE - MEHR SEHEN
TitelseiteArtikel & Reiseguides10 Dinge, die Sie auf Mauritius erleben können (außer, am Strand zu liegen)

10 Dinge, die Sie auf Mauritius erleben können (außer, am Strand zu liegen)

13.04.2023
Alle Beiträge ansehen

Luftaufnahme von Mauritius

Mauritius liegt im Südwesten des Indischen Ozeans. Eine echte Paradiesinsel, die für viele verschiedene Reisende etwas zu bieten hat. Sowohl Gäste, die alleine reisen als auch Familien und frisch Vermählte lieben die friedliche Atmosphäre, die zauberhaften Strände und die majestätischen Felshöhlen der Insel.

Natürlich kommen viele Gäste, um dem Stress und dem Alltag zu entfliehen, die warme Sonne und den weichen Sand zu genießen. Aber diese zauberhafte Insel hat so viel mehr zu bieten. Es ist für alle etwas Interessantes dabei – von historischen Stätten über malerische Wanderungen bis hin zu fantastischen Naturerlebnissen.

Hier ein kleiner Auszug aus den besten Dingen, die man auf dieser wunderschönen Insel erleben kann. Mehr als nur Sonne und Strand.

1) Besuchen Sie die Hauptstadt Port Louis

Port Louis, Mauritius

Wenn Sie gerne die blühende Kultur von Mauritius kennenlernen möchten, sollten Sie die Hauptstadt Port Louis unbedingt besuchen. Diese belebte Stadt liegt im Nordwesten der Insel. Interessante Restaurants, faszinierende Architektur aus der Kolonialzeit und eine lebhafte Atmosphäre erwarten Sie.

Eines der Highlights in Port Louis ist das Blue Penny Museum, das Gästen einen aufregenden Einblick in die Geschichte von Mauritius gewährt. Sie können dort Ausstellungen sehen, die sich mit den frühen Siedlungen auf der Insel, den Geschehnissen während der Kolonialzeit und der jüngeren Geschichte befassen. Wenn Sie das einzigartige Tierreich der Insel kennenlernen möchten, sollten Sie das Natural History Museum besuchen. Dort können Sie ein faszinierendes Exemplar des nun ausgestorbenen Dronte (auch Dodo genannt) bestaunen.

Besuchen Sie zudem die Festung Fort Adelaide, von der aus Sie das Panorama auf die grüne Umgebung genießen können. Die Militärfestung stammt aus dem 19. Jahrhundert und liegt auf einem Hügel mit einer fantastischen Aussicht auf Port Louis und die Landschaft um die Stadt.

2) Machen Sie einen Spaziergang in den Sir Seewoosagur Ramgoolam Botanical Gardens

Sir Seewoosagur Ramgoolam Botanical Gardens

Wenn Sie in Port Luis sind, sollten Sie eine kurze Autofahrt in den Norden machen, zu den Sir Seewoosagur Ramgoolam Botanical Gardens. Dieser tropische Garten ist 24 Hektar groß und wurde im 19. Jahrhundert angelegt. Er ist voll mit blühenden und vielfältigen exotischen Pflanzen. Besonders die riesige Seerosenart Victoria Amazonica sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Was für ein fantastischer Anblick!

Halten Sie zudem nach den Riesenschildkröten Ausschau. Sie laufen überall im Park herum, während Sie dort spazieren gehen.

3) Machen Sie eine Wanderung durch den Black River Gorges Nationalpark

Alexandra Falls in Black River Gorges

Wenn Sie das Leben im Freien lieben, sollten Sie den Black River Gorges Nationalpark besuchen.

Der Nationalpark erstreckt sich über 2 % der Gesamtfläche der Insel und beherbergt eine atemberaubend schöne Landschaft mit grünen Hügeln und fruchtbarem, grünen Regenwald. Der Park ist ein wahres Paradies für Naturfreunde. Über 300 verschiedene Pflanzen und Tierarten leben hier, darunter auch vom Aussterben bedrohte Vogelarten und 4.000 Exemplare der großen Flughunde.

Den Park erkundet man am besten zu Fuß. Über 60 km lang sind die wunderschönen Wanderwege, die Ihnen zur Verfügung stehen. Obwohl die Wanderrouten durchaus anspruchsvoll sind, sind sie die Strapazen wert. Wunderschöne Aussichtspunkte und das einzigartige Tier- und Pflanzenreich sind Entschädigung genug. Eine der beliebtesten Wanderrouten führt zu den Alexandra Falls. Was für ein atemberaubender Anblick, wie aus dem Dschungelbuch!

4) Erleben Sie den heiligen See Ganga Talao

Shiva-Statue am Großen Becken

Mitten im Bergmassiv von Mauritius, unweit von Black River Gorges, befindet sich das Große Becken, auch Ganga Talao genannt. Dieser wunderschöne Kratersee ist ca. 15 Meter tief und von bunten Tempeln und Statuen von Göttern und Göttinnen aus dem Hinduismus umgeben. Die Einheimischen betrachten ihn als religiöse und heilige Stätte. Während der hinduistischen Festzeit Maha Shivaratri, bei der man der Göttin Shiva gedenkt, wird er zu einer Versammlungsstätte. Während dieses Festes pilgern tausende Menschen mit handgefertigten Geschenken und Altären für Shiva zum See. Diese werden andächtig am Ufer aufgestellt.

Alle haben kostenlos Zugang zum See, aber natürlich helfen Spenden bei der Pflege des Sees und werden gerne angenommen.

5) Erkunden Sie die malerische kleine Stadt Mahébourg

Boot in der Stadt Mahébourg

Mahébourg liegt an der friedlichen Südwestküste der Insel. Eine kleine Stadt aus der Kolonialzeit, die einen authentischen Einblick in den Lebensstil auf Mauritius gewährt.

Machen Sie einen Spaziergang am Wasser und beobachten Sie die einheimischen Fischer in ihren traditionellen Holzbooten, wenn Sie im Hafen an- und ablegen. Erkunden Sie die gut besuchten Märkte, die Restaurants und Essensstände vor Ort und lernen Sie die freundlichen Einheimischen kennen. Die entspannte Atmosphäre und die wunderschöne Umgebung machen Mahébourg zum perfekten Ort für einen entspannten Nachmittag.

6) Besuchen Sie den ikonischen Geopark Siebenfarbige Erde

Geopark Siebenfarbige Erde

Dieser Ort ist anders als alles, was Sie je erlebt haben. Dieses ganz besondere geografische Phänomen ist eine der am besten besuchten Touristenattraktionen auf Mauritius und ein wahres Paradies für Geologie-Nerds. Kurz zusammengefasst kam es durch die tropische Witterung in diesem Gebiet zu einer Erosion der vulkanischen Felsen und des Sands. Übrig blieben rot-schwarze Eisen- und Aluminiumoxide, die die Sanddünen fantastisch und bunt, nämlich in sieben verschiedenen Farben, einfärben: Braun, Grün, Rot, Gelb, Lila, Violett und Blau.

Der Park liegt in der Nähe der kleinen Stadt Chamarel, an der Westküste der Insel. Unweit davon befindet sich auch Tamarin, wo viele beliebte Strandhotels liegen. Eine weitere Hauptattraktion in diesem Gebiet ist der wunderschöne Chamarel-Wasserfall, der mit einer Höhe von ca. 100 Metern der höchste freistehende Wasserfall auf der Insel ist.

7) Stellen Sie sich auf den Felsen am südlichsten Punkt der Insel, Souillac

Gris Gris in Souillac

Ganz im Süden der Insel liegt die kleine verschlafene Küstenstadt Souillac. Viele Touristenattraktionen gibt es hier nicht, aber die umliegenden Gebiete beherbergen einige der faszinierendsten und unberührtesten Landschaften der Insel, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind.

Die spektakulären Wettermuster haben eine ganz besondere und faszinierende Landschaft mit atemberaubenden Wasserfällen, hohen Felswänden und wunderschönen Felsformationen entstehen lassen, die einen deutlichen Kontrast zu den idyllischen Stränden in anderen Gebieten der Insel bilden. Es wird davon abgeraten, in diesem Gebiet zu baden, aber die Aussicht ist einfach fantastisch. Lassen Sie sich auf keinen Fall den beliebten Aussichtspunkt Gris Gris entgehen. Dort können Sie von den riesigen Wellen, die gegen die großen Felsen donnern, Fotos machen.

8) Erleben Sie die versteckte Perle Rochester Falls

Rochester Falls

Rochester Falls liegt nur 10 Autominuten von Souillac entfernt. Eine versteckte Perle, die sich stark von den anderen Wasserfällen der Insel, wie beispielsweise dem Chamarel-Wasserfall, unterscheidet. Der Wasserfall ist weder der größte noch der mächtigste, aber seine senkrechten Wassersäulen haben einen ganz besonderen Charme. Noch dazu ist er eine der am leichtesten zugänglichen Naturattraktionen auf Mauritius.

Besucher können im Wasser ein erfrischendes Bad nehmen oder sich am Ufer bei einem Picknick entspannen, während sie beobachten, wie erfahrene einheimische Taucher von den 10 Meter hohen Felsen in die Lagune springen.

9) Entdecken Sie die süße Seite von Mauritius: Saint Aubin und La Maison de la Vanille

Maison de la Vanille

Le Domaine de Saint Aubin liegt im Süden der Insel und ist eines der malerischsten Anwesen auf der Teeroute von Mauritius. Das wunderschöne Gebäude aus der Kolonialzeit lag einst neben einer Zuckerfabrik. Heute ist es ein Restaurant und Museum. Das Anwesen beherbergt auch die La Maison de la Vanille, wo Sie alles über Vanille und das Rumbrennen erfahren können. Zudem gibt es einen tropischen Kräutergarten, einen Spielplatz und einen Kinderzoo, in dem Sie die Tiere hautnah erleben können.

10) Verbringen Sie einen entspannten Tag auf dem Green

Golfplatz auf Mauritius

Wenn Tagesausflüge zu Wasserfällen und Naturattraktionen nichts für Sie sind, dann vielleicht ein Tag auf dem Green? Mauritius bietet einzigartige Golferlebnisse mitten in wunderschöner Natur und in luxuriösen Resorts. Bereits seit 1902 gehört Golf zur Kultur der Insel. In diesem Jahr wurde auf der Südhalbkugel der erste Golfplatz angelegt.

Viele Golfplätze befinden sich an der Ostseite der Insel, wo auch die meisten Resorts liegen. Aber das Heritage Awali Golf & Spa ist ein All-inclusive-Resort an der Südwestküste mit einem wunderschönen Golfplatz und fantastischen Übernachtungsangeboten.

Sehen Sie nachstehend unsere Mauritius-Reisen ein:

TourCompass – Ganz nah rankommen!