SICHERHEITSGARANTIE - MEHR SEHEN

Praktische Information rund um Botswana

Auf dieser Seite finden Sie Antworten auf Fragen zu Visum, Impfungen und Währung sowie auf andere Fragen, die sich in Verbindung mit Ihrer Teilnahme an einer unserer Reisen nach Botswana ergeben können. Wenn Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gern.

Praktische Information rund um Botswana
Praktische Information rund um Botswana

Praktische Information rund um Botswana

Auf dieser Seite finden Sie Antworten auf Fragen zu Visum, Impfungen und Währung sowie auf andere Fragen, die sich in Verbindung mit Ihrer Teilnahme an einer unserer Reisen nach Botswana ergeben können. Wenn Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gern.

KLIMA

Beste Reisezeit

Ein Großteil von Botswana besteht aus Wüste. 70% des Landes ist von der Wüste Kalahari bedeckt. Das Land liegt auf großer Seehöhe, es herrscht primär ein subtropisches Steppenklima. Aber es fällt dennoch ein wenig Regen – am meisten im Norden, wo sich u. a. der Chobe-Nationalpark und das Okavangodelta befinden. Das Wetter ist aber trotzdem das ganze Jahr über relativ stabil, weshalb man das Land grundsätzlich das ganze Jahr über besuchen kann.

Die Regenzeit in Botswana
In Botswana ist im Zeitraum von November bis März Sommer – und somit Regenzeit

In diesem Zeitraum sind die Temperaturen sehr hoch, das Risiko für Regenschauer und Gewitter ist ebenfalls relativ hoch. Die meisten Schauer fallen aber am Nachmittag.

In der Regenzeit kann man ein wunderschönes, spektakuläres Farbenspiel am Himmel sowie eine blühende grüne Landschaft bestaunen, weshalb sich diese Zeit auch am besten zum Fotografieren eignet. Außerdem ist die Regenzeit der optimale Zeitpunkt für einen Besuch dieses Landes, wenn Sie Vögel lieben. Die Chancen stehen nämlich gut, nun einheimische Vögel und Zugvögel beobachten zu können, die in dieser Zeit nisten.

Die Bäume tragen viele Blätter, weshalb es manchmal schwierig sein kann, die Tiere bei Safaris zu entdecken. Aber es gibt viele Tierbabys und Vögel, nach denen man Ausschau halten kann. Darüber hinaus werden durch die Tierbabys auch Raubtiere wie Löwen, Hyänen und Leoparden bei ihrer Jagd nach Beute angelockt.

November bis Dezember beginnt die Regenzeit. Der Regen zieht nach der Trockenzeit des Jahres wieder ins Land. In diesen Monaten herrschen hohe Temperaturen, besonders unter Tags. Der Regen wird zu einer Wohltat für Tiere und Menschen.

Januar bis März sind die letzten Monate der Regenzeit In dieser Zeit regnet es auch am meisten. Außerdem regnet es häufig für längere Zeit. Obwohl die Niederschlagsmenge so groß ist, ist es trotzdem heiß. Im Norden des Landes kann es vorkommen, dass einige Camps aufgrund des Regens geschlossen sind.

Die Trockenzeit in Botswana
Winter und somit Trockenzeit in Botswana ist von April bis Oktober.

Zu dieser Zeit ist der Himmel blau und wolkenlos, Niederschläge fallen so gut wie nie. Unter Tags ist es relativ warm, aber nachts sowie in den Morgen- und Abendstunden kann es kühl werden. Es empfiehlt sich daher, in dieser Zeit etwas warme Kleidung einzupacken.

Die Bäume verlieren ihre Blätter im Laufe dieser Zeit. Die Chancen, das beeindruckende Tierreich beobachten zu können, sind daher gut.

April bis Mai ist der Beginn der Trockenzeit. Im Vergleich zu den vorangegangenen Monaten fällt die Temperatur etwas, aber es ist noch immer warm unter Tags. Generell ist es trocken, aber im April gibt es manchmal Niederschläge. Obwohl offiziell Trockenzeit herrscht, ist die Landschaft immer noch relativ grün und blüht nach den Niederschlägen der Regenzeit.

Von Juni bis August ist Safari-Hochsaison. Die Tagestemperaturen sind angenehm, Niederschläge fallen so gut wie nie. An einigen Orten ist es besonders trocken, weshalb sich die Tiere an den Wasserlöchern versammeln.

Zu diesem Zeitpunkt kommt das Wasser ins größte Binnenflussdelta der Welt, dem Okavangodelta. Interessanterweise wird das Delta nicht von Regenwasser gefüllt, das in Botswana vom Himmel gekommen ist, sondern in den Bergen Angolas.

September bis Oktober sind die letzten Monate der Trockenzeit. Es wird, bevor die Regenzeit ins Land zieht, allmählich immer wärmer. Trotzdem ist es noch immer sehr trocken, weshalb die Chancen, um Tiere zu beobachten, besonders gut sind, da sich diese an den verbleibenden Wasserlöchern versammeln.

Wetterstatistik für das Okavangodelta:
JAN
FEB
MÄRZ
APRIL
MAI
JUNI
JULI
AUG
SEPT
OKT
NOV
DEZ
Durchschnittliche Maximaltemperatur
32
31
31
31
28
25
25
29
32
35
34
32
Durchschnittliche Mindesttemperatur
19
19
18
15
10
6
6
9
14
19
19
19
Niederschläge mm
104
95
81
25
5
1
1
0
1
17
43
81
Wetterstatistik für den Chobe-Nationalpark:
JAN
FEB
MÄRZ
APRIL
MAJ
JUNI
JULI
AUG
SEPT
OKT
NOV
DEZ
Durchschnittliche Maximaltemperatur
32
31
32
31
30
27
27
30
34
35
34
32
Durchschnittliche Mindesttemperatur
21
20
20
18
14
11
10
13
17
21
21
21
Niederschläge mm
158
133
80
17
1
1
0
0
0
22
63
151
WICHTIGE INFORMATIONEN BEZÜGLICH IHRER REISE

Pass & Visum

Natürlich müssen Sie Ihren Pass auf die Reise mitnehmen. Bei der Einreise in Botswana benötigen deutsche Staatsbürger bei Aufenthalten unter 90 Tagen kein Visum, aber Ihr Pass muss noch mindestens 6 Monate nach dem Ausreisedatum gültig sein.

Wenn Sie Botswana, Zambia und Simbabwe besuchen möchten, empfehlen wir Ihnen, dass Sie bei der Einreise ein KAZA UniVisa beantragen. Dieses kostet 50 USD. Sie müssen den Betrag in bar, in USD, begleichen.

Erfahren Sie mehr darüber hier: www.zambiaembassy.de und www.zimembassyberlin.com/de/

Botswana – Wenn Sie mit Kindern unter 18 Jahren reisen
Kinder unter 18 Jahren müssen ihre auf Englisch übersetzte Geburtsurkunde mitbringen. Dies gilt auch, wenn das Kind mit beiden Elternteilen reist.

Reist das Kind mit nur einem Elternteil, muss der Elternteil, der nicht mitkommt, eine schriftliche Zustimmung in der Form einer rechtlich gültigen Vollmacht sowie eine Kopie des Passes mit seiner Unterschrift mitgeben. Dies gilt auch bei geteiltem Sorgerecht. Auch in diesem Fall muss das Kind seine auf Englisch übersetzte Geburtsurkunde mitbringen.

Reist das Kind ohne die Eltern, gelten dieselben Regeln wie oben angeführt.

Ist ein Elternteil verstorben, muss eine auf Englisch übersetzte Sterbeurkunde mitgebracht werden.

Bitte beachten Sie, dass eine Vollmacht nur gültig ist, wenn sie von einer offiziellen Behörde legalisiert worden ist. In Deutschland ist dies z. B. beim Auswärtigen Amt möglich.

Wir empfehlen Ihnen, sich an die Botswanische Botschaft in Berlin zu wenden, wenn Sie mit Kindern unter 18 Jahren reisen und Fragen haben.

Die Visumregeln können auch auf der Webseite des Außenministeriums eingesehen werden.

Sollten Sie Hilfe bei der Visa-Beschaffung benötigen, haben Sie mit „SerVisum“ einen zuverlässigen Partner an Ihrer Seite.

SerVisum bietet die perfekte Synthese zwischen digitalisierter Auftragserteilung und analoger Welt. Außerdem erhalten Sie von SerVisum, genau wie bei uns, den geschätzten telefonischen Support. Die für das Visum benötigten Unterlagen und die anfallenden Gebühren finden Sie unter dem Punkt „Visa-Finder“.

Die Bezahlung erfolgt bequem per Kreditkarte.

Reisedokumente

Vor der Abreise erhalten Sie einige Reisedokumente mit wichtigen Informationen. Wir empfehlen Ihnen, diese auszudrucken und auf Ihre Reise mitzunehmen. Sie erhalten u. a. Ihr Reiseprogramm mit Telefonnummern unserer Reisepartner vor Ort an den Destinationen. Auf diese Weise können Sie sie bei Bedarf unterwegs kontaktieren.

Wir Wir empfehlen Ihnen, dass Sie WhatsApp für Ihr Smartphone herunterladen und die Telefonnummern unseres Reisepartners in der App hinzufügen. Somit können Sie kostenlos Mitteilungen senden und anrufen, wenn Sie in einem WLAN-Netz sind.

Impfungen

Wir empfehlen Ihnen, Ihren Facharzt, Hausarzt oder eine autorisierte Impfklinik zu kontaktieren und Informationen zu den empfohlenen Impfungen einzuholen.

Bitte beachten Sie die Vorschriften bezüglich Gelbfieber – besonders dann, wenn Sie über ein anderes Land einreisen, in dem Gelbfieber vorkommt. Einige Länder verlangen sogar eine Dokumentation für die Hepatitis-Impfung bei der Einreise. Behalten Sie daher Ihren Impfausweis stets im Handgepäck, wenn Sie reisen.

 

Momentan wird keine Covid-19-Impfung für die Einreise in Botswana verlangt. Diese Vorschriften können sich jedoch kurzfristig ändern. Es unterliegt Ihrer eigenen Verantwortung, diese Vorschriften vor der Abreise zu prüfen.

Bitte beachten Sie, dass in den Flughäfen, auf denen Sie auf dem Weg nach und von Botswana zwischenlanden, andere Covid-19-Vorschriften gelten können. Es unterliegt ebenfalls Ihrer eigenen Verantwortung, dies vor der Abreise zu prüfen.

Sie sind außerdem stets willkommen, bei Fragen hierzu mit uns Kontakt aufzunehmen.

Reisebedingungen

Lesen Sie bitte unsere allgemeinen Reisebedingungen genau durch, da diese Teil der Vertragsvereinbarungen für Reisen, die bei TourCompass gekauft werden, sind. Bei uns gekaufte Reisen fallen generell unter das „Pauschalreisegesetz“.

Klicken Sie hier, um unsere Reisebedingungen einzusehen.

Reiseversicherung

Wir empfehlen Ihnen, stets eine gute Reiseversicherung zu zeichnen und mitzubringen, wenn Sie Ihre Traumreise antreten. Zudem ist es wirklich empfehlenswert, eine Ausfallversicherung zu zeichnen.

Klicken Sie hier, um zu unserer Seite über Versicherungen zu gelangen, auf der Sie alle Informationen erhalten, die Sie benötigen.

Bitte beachten Sie außerdem, dass eine gültige Reiseversicherung für diese Reise erforderlich ist. Sie werden bei der Ankunft in Botswana gebeten, Informationen zur Versicherung anzugeben.

VOR DER REISE

Währung, Preise & Trinkgeld

Valuta:

Die Währung in Botswana heißt Pula (BWP), was übrigens „Regen“ bedeutet.

Wir empfehlen Ihnen, Pula in Botswana zu wechseln oder bei Ihrer Ankunft an einem Geldautomaten abzuheben. In den regionalen Touristenläden kann man primär mit Pula, manchmal auch mit kleinen Dollarscheinen bezahlen. In den Lodges werden USD und manchmal auch südafrikanische Rand häufiger verwendet. Wir empfehlen Ihnen, Geld zu wechseln, sodass Sie sowohl Pula als auch USD mithaben.

Trinkgeld:

Trinkgeld wird in Botswana freiwillig gegeben und ist natürlich immer gern gesehen. Wenn Sie während Ihres Aufenthalts einen besonders guten Service erleben und diesen belohnen möchten, können Sie natürlich sehr gerne Trinkgeld geben. In Lodges/Hotels in Botswana liegt normalerweise ein Kuvert neben einer „Tips Box“, in dem Sie das Trinkgeld für das gesamte Personal bei der Abreise hinterlassen. Folgende Beträge können Sie als Daumenregel annehmen:

  • Guides: 10-20 USD pro Person und Tag
  • MokoroGuides/Naturguides/Butler: 5-10 USD pro Zimmer und Tag
  • Es werden sowohl USD als auch BWP akzeptiert.

Essen & Allergien

An den meisten unserer Destinationen können wir auf Allergien, Allergene und Einschränkungen beim Essen Rücksicht nehmen. Allerdings ist es wichtig, dass Sie dies beim Buchen der Reise bereits angeben.

Falls Sie die Reise „Botswana & Victoriafälle“ machen möchten, ist es wichtig, dass Sie bereits bei der Buchung der Reise angeben, ob Sie eventuell Allergien, Unverträglichkeiten oder Vorlieben bezüglich Essen haben und ob Sie besondere Anpassungen wie z. B. einen Kühlschrank zum Kühlen von Medikamenten benötigen.

Telefon, WLAN & Strom

Die meisten Hotels und Lodges beziehen ihren Strom aus eigenen Generatoren. Es werden 240 Volt verwendet. Sie benötigen einen 3-Pol-Stecker mit einer anderen Form als unsere Stecker. Denken Sie daher an den Adapter. Bitte beachten Sie, dass nicht immer ausreichend Strom, beispielsweise für einen Föhn, vorhanden ist.

In den Hotelbeschreibungen auf unserer Webseite können Sie sehen, ob in den Hotels WLAN verfügbar ist. Bitte beachten Sie, dass die Verbindung instabil sein kann.

Packliste

Sorgen Sie dafür, dass Sie alle wichtigen und unentbehrlichen Dinge in Ihrem Handgepäck haben. Dies gilt z. B. für Pass, Visum, Impfausweis, Kreditkarten, Geld, Versicherungsdokumente, Reisedokumente, ​Computer, Mobiltelefon, Information zu Ihrer Gesundheit und lebensnotwendige Medikamente.

Wir empfehlen Ihnen, dass Sie Ihre Sachen in weiche Taschen packen, wenn Sie eine Safarireise machen. Es ist nämlich leichter, weiche Taschen anstatt von Koffern im Safariauto unterzubringen. Besonders Hartschalenkoffer haben im Safariauto oft schwer Platz. Vermeiden Sie deshalb so weit wie möglich die Verwendung von Koffern mit harten Kanten.

Wir empfehlen Ihnen zudem, helle und leichte Kleidung für die Safariausflüge zu packen und grelle Farben zu vermeiden. Nehmen Sie lange Hosen und langärmelige Hemden, die nach dem Sonnenuntergang vor Mücken und am Tag vor der Sonne schützen, mit. Füße und Beine sollten am Abend wegen der Mücken bedeckt werden.

Nehmen Sie eine kleine Taschenlampe und zusätzliche Batterien mit, falls der Strom nicht immer zur Verfügung steht.

Import von Pflanzenprodukten in die EU

Reisenden ist es nicht gestattet, ohne gültiges Pflanzengesundheitszertifikat Pflanzen, Samen und sonstige, pflanzliche Produkte bei Reisen in Länder außerhalb der EU einzuführen. Diese Regeln sind auch für kleine Mengen an Pflanzen und pflanzliche Produkte gültig.

Mehr über die Vorschriften lesen können Sie hier.

Reisende mit eingeschränkter Bewegung

Wir weisen darauf hin, dass unsere Reisen generell für Menschen mit eingeschränkter Bewegung nicht geeignet sind. Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt in Bezug auf Ihre Optionen bei besonderem Bedarf auf.

FLUGREISEN

Flugtickets

Die meisten Fluggesellschaften stellen elektronische Flugtickets (E-Tickets) aus.

Es ist wichtig, dass Sie kontrollieren, ob Ihr Name richtig geschrieben ist. Der Name auf der Buchung muss exakt mit dem Namen in Ihrem Pass übereinstimmen. Wenn etwas an Ihrem Namen geändert werden muss, sollten Sie uns so rasch wie möglich kontaktieren. Bitte beachten Sie, dass in diesem Fall Gebühren bei der Fluggesellschaft anfallen können.

Sitzreservierung

Die Fluggesellschaft weist Ihnen beim Einchecken einen Platz an Bord zu. Wenn Sie besondere Wünsche haben, können Sie die Webseite oder die App der Fluggesellschaft bezüglich einer Sitzreservierung besuchen. Bitte beachten Sie, dass die meisten Fluggesellschaften Bezahlung für eine Sitzreservierung verlangen.

Wann die Sitzreservierung möglich ist, ist unterschiedlich. Meist können Sie den Sitz ab dem Buchungszeitpunkt bis 48 Stunden vor Abflug reservieren.

Wir machen Sie außerdem darauf aufmerksam, dass die Fluggesellschaft über alle Sitze des Flugzeuges frei verfügen kann und somit das Recht hat, Reservierungen jederzeit zu ändern.
Falls Sie vor der Abreise keinen Sitz reservieren, teilt Ihnen die Fluggesellschaft beim Einchecken einen Platz zu.

Einchecken

Zum Einchecken benötigen Sie Ihren Pass und Ihre Buchungsreferenznummer, die in Ihrem Reiseplan ersichtlich ist.

Wir empfehlen Ihnen, dass Sie die App Ihrer Fluggesellschaft aufs Mobiltelefon herunterladen. In der App können Sie einchecken. Normalerweise wird der Check-in 24 bis 48 Stunden vor der Abreise geöffnet. Mit der App bleiben Sie zudem bezüglich eventueller Flugänderungen und weiteren wichtigen Informationen rund um Ihre Flugreise stets auf dem neuesten Stand.

Bitte beachten Sie, dass sich die Flugzeiten im Vergleich zu jenem Reiseplan ändern können, den Sie beim Buchen der Reise erhalten haben. Es sind stets die Flugzeiten in der App bzw. auf der Webseite der Fluggesellschaft, die gültig sind.

Am Flughafen

Wir empfehlen Ihnen, dass Sie spätestens 2 Stunden vor der Abreise am Flughafen sind. Auf der Webseite des Flughafens können Sie sich stets über Aktualisierungen informieren.

Gepäck

Wir nutzen viele verschiedene Fluggesellschaften für unsere Reiseziele. Die genauen Vorschriften bezüglich Handgepäck und eingechecktem Gepäck können Sie auf der Webseite oder in der App der Fluggesellschaft einsehen.

Wenn Sie in Botswana einen nationalen Flug geplant haben, sollten Sie beachten, dass das eingecheckte Gepäck maximal 15-20 kg, das Handgepäck maximal 5 kg wiegen darf. Bitte beachten Sie, dass Trolleys häufig nicht als Handgepäck zugelassen werden, da in den Flugzeugen, in den Gepäckfächern über den Sitzen, meist nicht genug Platz ist.

Wenn Sie über den O. R. Tambo Flughafen in Johannesburg fliegen, sollten Sie beachten, dass eingechecktes Gepäck mindestens eine flache Seite haben muss und keine langen losen Gurte (wie z. B. Rucksäcke) haben darf. Wenn man mit einer runden Sporttasche o. Ä oder mit einem Rucksack mit langen Gurten reist, muss man das „Baggage wrapping service“ am Flughafen in Anspruch nehmen, bevor man sein Gepäck einchecken darf.

Falls Sie über Johannesburg fliegen, sollten Sie beachten, dass Sie in einigen Fällen in Johannesburg Ihr Gepäck vom Gepäckband abholen, selbst durch den Zoll gehen und das Gepäck wieder am Check-in-Schalter abgeben müssen. Prüfen Sie bitte beim Einchecken, ob das der Fall ist, oder ob Ihr Gepäck bis zur endgültigen Destination weiterbefördert wird.

 

Verspätetes Gepäck

Sollte das Gepäck verspätet sein, so wenden Sie sich bei der Ankunft bitte an das Personal im Gepäckbereich des Flughafens und melden es als fehlend.

Es ist wichtig, dass Sie zum Ausfüllen dieses PIR-Berichts (Property Irregularity Rapport) Ihre Gepäckquittung vorlegen können.

Bitte beachten Sie, dass Sie die Gepäckausgabe am Flughafen nicht verlassen dürfen, bevor Sie diesen Bericht ausgefüllt haben.

Ist das Gepäck tatsächlich verspätet, ersuchen wir Sie, unseren Reisepartner zu kontaktieren. Dieser sorgt dafür, dass Ihr Guide/Chauffeur auf Sie wartet.

Verspätung oder Stornierung von Flügen

Sollte es bezüglich Ihrer Flugreise vor der Abreise Änderungen geben, kontaktieren wir Sie natürlich und informieren Sie über diese.

Sollte nach dem Einchecken eine Flugverspätung eintreten, trägt die Fluggesellschaft die Verantwortung für das Umbuchen Ihrer Flugreise. Normalerweise werden Sie auf den nächsten Flug umgebucht. Eventuell wird, falls nötig, für Verpflegung und Übernachtung gesorgt.

Unser Reisepartner kontrolliert selbst eventuelle Änderungen bei den Ankunftszeiten und wartet natürlich auf Sie, auch wenn Ihr Flug verspätet ist.

Wenn Sie aufgrund einer Verspätung oder einer Flugstornierung auf einen anderen Flug umgebucht werden, nachdem Sie am Flughafen angekommen sind, bitten wir Sie, uns unter der Notfallnummer von TourCompass zu kontaktieren.

AN DER DESTINATION

Einreise & Zoll

Einreise:

Wenn Sie an der endgültigen Destination ankommen, müssen Sie durch die Einreise. Dort werden Ihr Pass und eventuelle Einreisedokumente samt Visum geprüft. An vielen Orten müssen Sie Fingerabdrücke abgeben. Zudem kann ein Foto von Ihrem Gesicht mit biometrischer Erkennung gemacht werden. Es kann vorkommen, dass Ihnen Fragen zu Ihren Reiseplänen im Land gestellt und evtl. die Adresse Ihres Quartiers notiert werden.

 

Zoll:
Wenn Sie durch die Einreise gegangen sind und Ihr Gepäck abgeholt haben, müssen Sie durch den Zoll. Wenn Sie nichts zu verzollen haben, können Sie durch den Ausgang „Nothing to declare“ gehen. Wenn Sie etwas zu verzollen haben, ist es wichtig, dass Sie durch den Ausgang „Declare“ gehen. Sie müssen selbst prüfen, welche Zollvorschriften in dem jeweiligen Land, in das Sie reisen, gelten.

Ankunft

Am Flughafen Maun werden Sie von Golden Africa Safaris abgeholt. Dieser Reisepartner ist für Ihre Safari im Okavangodelta zuständig. Er fährt Sie zu Ihrem Hotel in Maun. Meist steht Ihr Guide direkt vor der Ankunftshalle in einem Bereich speziell für Guides.

Bei der Ankunft in Kasane werden Sie von unserem Reisepartner in der Ankunftshalle erwartet.

Manchmal kommt es zu kurzen Wartezeiten, bis alle Gäste angekommen sind.

Falls Sie wider Erwarten Ihren Guide/Chauffeur nicht finden, so kontaktieren Sie bitte unseren Reisepartner.

Ein- & Auschecken im Hotel

Normalerweise kann man um 14.00 Uhr einchecken. Sie können daher nicht damit rechnen, Ihr Zimmer früher zu bekommen. Wenn Sie früh einchecken möchten, können Sie dies gegen Aufpreis bei der Buchung Ihrer Reise anfordern.

Beim Einchecken registriert der/die Rezeptionist/in Ihre Kreditkarte und reserviert eventuell einen Betrag. Dies bedeutet keine zusätzlichen Kosten für Sie, sondern ist in den Hotels üblich, um so einen evtl. Verbrauch aus der Minibar u. ä. abzudecken. Beim Auschecken wird dieser Betrag automatisch wieder freigegeben, wenn Sie ihn nicht verbraucht haben.

Es ist sehr üblich, dass Ihr Pass in den Hotels fotokopiert wird. Dies wird an manchen Orten nämlich von den Behörden vor Ort gefordert.

Bei der Abreise müssen Sie normalerweise bis ca. 10.00 Uhr auschecken. Wenn Sie erst am Nachmittag oder Abend abreisen, können Sie Ihr Gepäck im Hotel aufbewahren lassen, bis es losgeht. Wenn Sie stattdessen spät auschecken möchten, können Sie dies gegen Aufpreis bei der Buchung Ihrer Reise anfordern.

Reiseform & Transport

Falls unvorhersehbare Situationen wie Schlechtwetter, blockierte Straßen oder Sonstiges eintreten, kann es nötig sein, die Reihenfolge der Sightseeing-Ausflüge in den Tagesprogrammen zu ändern.

Benötigen Sie Hilfe unterwegs?

Wir haben eine Notfallnummer, damit Sie uns rund um die Uhr erreichen können, falls während Ihrer Reise etwas Unvorhergesehenes passiert. Zudem erhalten Sie die Telefonnummer und Notfallnummer von unserem Reisepartner vor Ort an der Destination. In einigen Fällen ist es aufgrund des Zeitunterschieds am einfachsten und schnellsten, unseren Reisepartner direkt zu kontaktieren. Beispielsweise dann, wenn der Transport für einen Ausflug oder Transfer mehr als 15 Min. verspätet ist.

NACH DER REISE

Positive & negative Rückmeldungen/Kontakt

Wir leben für das Glück unserer Gäste. Daher würden wir uns freuen, nach Ihrer Heimkehr von Ihnen zu hören. Senden Sie uns eine E-Mail an info@tourcompass.de oder rufen Sie uns unter folgender Tel.-Nr. an: +49 (0) 4193 809 45 15

 

Afrika
Cornelia Schröder & Bianca Poppe

Ihre Afrika-Spezialisten bei TourCompass.

Öffnungszeiten
Mo - Do: 10.00 – 16.00
Fr: 10:00 - 14:00