SICHERHEITSGARANTIE - MEHR SEHEN
TitelseiteArtikel & ReiseguidesWann ist die beste Reisezeit für Australien?

Wann ist die beste Reisezeit für Australien?

04.06.2023
Alle Beiträge ansehen

Sehenswürdigkeiten am Hafen von Sydney

Eine Rundreise in Australien bedeutet wunderschöne goldene Strände, mystische tropische Regenwälder, faszinierende Großstädte und ein uraltes vielfältiges Kulturerbe.

Aber wann ist die beste Reisezeit für Australien?

Nachstehend können Sie mehr über das Klima in Australien und die verschiedenen Saisonen lesen. Sie können somit besser entscheiden, wann Sie das riesige Land Down Under am besten besuchen.

Bitte beachten Sie, dass der nachfolgende Guide lediglich eine Richtlinie ist, und dass sich die Empfehlungen im Laufe der Zeit ändern können.

Das Klima in Australien

Sturm und Blitze über Brisbane

Australien kann man das ganze Jahr über besuchen.

Australien liegt auf der Südhalbkugel (also südlich vom Äquator), was bedeutet, dass dort Sommer ist, wenn bei uns Winter ist – und umgekehrt. Das Land ist außerdem groß, mit mehreren verschiedenen Klimazonen: Tropen, Subtropen, Wüste und gemäßigtes Klima. Sie alle beeinflussen das Wetter in den verschiedenen Gebieten.

Generell gibt es im Großteil von Australien 4 Jahreszeiten, außer im tropischen Norden, in dem es eine Regen- und eine Trockenzeit gibt.

Wenn Sie bestimmtes Wetter oder bestimmte Erlebnisse bevorzugen, empfiehlt es sich daher, die verschiedenen Jahreszeiten zu studieren, um die für Sie perfekte Reisezeit zu finden.

Wie das Wetter in den verschiedenen Monaten ist, sehen Sie hier in unserer Wetterstatistik.

Das Wetter im tropischen Norden Australiens

In den tropischen Gebieten im Norden Australiens (z. B. Darwin & Cairns) gibt es zwei Jahreszeiten;

  • Regenzeit: Oktober bis April
  • Trockenzeit: Mai bis September

Wann ist in Australien Regenzeit?

Fluss im Daintree Rainforest

Die Regenzeit dauert von Oktober bis April.

Diese Zeit ist von hohen Temperaturen und einer hohen Luftfeuchtigkeit gekennzeichnet. Zudem besteht Sturm- und Monsungefahr. Aber es regnet selten den ganzen Tag, häufig erleben Sie sonnige Tage mit Regen am Nachmittag.

Für viele ist die Regenzeit für einen Besuch im Norden Australiens nicht optimal, weshalb im Norden zu diesem Zeitpunkt auch weniger Besucher als in den restlichen Monaten des Jahres sind.

Aber eine Reise in dieser Zeit hat mehrere Vorteile. Während der Regenzeit haben Sie beispielsweise die einzigartige Gelegenheit, die Kräfte der Natur hautnah zu erleben, wenn eine dramatische Donner- und Blitzshow den Himmel erleuchtet. Der Regen lässt die Natur grün werden und die Wasserfälle anschwellen. Diese sind ansonsten oft ganz ausgetrocknet, oder es fließt aufgrund des fehlenden Regens in der Trockenzeit weniger Wasser.

Viele entscheiden sich dafür, gegen Ende der Regenzeit (oder zu Beginn der Trockenzeit) zu reisen, da man hier das Beste beider Zeiten erlebt: grüne Natur, aber auch weniger Regen.

3 Vorteile von Reisen in der Regenzeit:

  • Der Regen macht die Landschaft grün und erweckt sie zum Leben, Flüsse und Wasserfälle sind beeindruckend
  • Einzigartige Gelegenheit, spektakuläre Gewitter zu erleben
  • Weniger Besucher im Norden während der Regenzeit

Wann ist in Australien Trockenzeit?

Sonniger Tag in Port Douglas

Die Trockenzeit dauert von Mai bis September.

Während der Trockenzeit können Sie mit warmen Temperaturen, viel Sonne und blauem Himmel rechnen. Es regnet fast nicht, die Nächte sind kühl. Die Temperatur ist niedriger als während der Regenzeit, meist um die 30 Grad. Unter 17 Grad fällt die Temperatur im Durchschnitt selten.

Die Trockenzeit ist perfekt zum Schnorcheln am Great Barrier Reef. Da es nicht regnet, ist das Wasser ruhiger und klarer. Auf diese Weise kann man das Leben unter Wasser besser erkunden. Zudem kann man in der Trockenzeit auch die Wale in der Nähe von Cairns am besten beobachten. Wenn Sie Glück haben, sehen Sie Buckelwale.

3 Vorteile von Reisen in der Trockenzeit:

  • Trockene und sonnige Tage mit warmen Temperaturen
  • Fantastisches Badewetter, wenn Sie an den Stränden im Norden Sonne tanken möchten
  • Beste Zeit zum Schnorcheln am Great Barrier Reef, da das Wasser klarer ist. Zudem kann man Wale beobachten.

Die Jahreszeiten im übrigen Gebiet von Australien

Im Rest von Australien, also beispielsweise in den Großstädten Sydney, Melbourne und Brisbane, gibt es 4 verschiedene Jahreszeiten, wie wir das auch von zu Hause kennen.

Da Australien auf der Südhalbkugel liegt, verlaufen die Jahreszeiten genau gegensätzlich zu denen in Europa. Wenn in Australien Sommer ist, ist in Europa Winter:

  • Frühling: September bis November
  • Sommer: Dezember bis Februar
  • Herbst: März bis Mai
  • Winter: Juni bis August

Wann ist in Australien Frühling?

Frühling – alles blüht in Sydney

Der Frühling in Australien ist von September bis November.

Das Wetter ist wärmer als im australischen Winter (unserem Sommer), aber kühler als im australischen Sommer (unserem Winter). Allgemein ist der Frühling von sonnigen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Die Temperatur unter Tags ist relativ warm und steigt durchschnittlich auf 20–25 Grad in Sydney und Melbourne, etwas wärmer ist es sogar in Brisbane.

In den Frühlingsmonaten beginnt alles zu blühen. Erleben Sie die bunten Farben der wilden Blumen, beispielsweise in Sydney. Das angenehme Wetter ist perfekt für Aktivitäten im Freien. Sie können die Großstädte erkunden, eventuell im Outdoor-Kino einen guten Film anschauen oder einige der wunderschönen Parks besuchen.

Im Frühling ist Zwischensaison (Saison zwischen Hoch- und Nebensaison). Generell ist der Frühling eine gute Zeit für einen Besuch im ganzen Land.

3 Vorteile von Reisen in den Frühlingsmonaten:

  • Gut für einen Besuch im ganzen Land
  • Angenehmes Wetter, perfekt für Erlebnisse im Freien, beispielsweise Outdoor-Kino oder Besuche in Nationalparks wie den Blue Mountains
  • Einzigartige Gelegenheit, die Landschaft mit vielen bunten Wildblumen zu bestaunen

Wann ist in Australien Sommer?

Sonnenuntergang an der Great Ocean Road im Sommer

Der Sommer in Australien ist von Dezember bis Februar.

Das Wetter ist sonnig, der Himmel fast immer blau. Die Temperaturen sind sehr hoch. In Sydney, Melbourne und Brisbane erreichen die Tagestemperaturen durchschnittlich bis zu 30 Grad (wobei es in Brisbane am heißesten ist).

Im Sommer ist Hochsaison. In dieser Zeit haben auch die australischen Kinder Ferien. Im Februar müssen die australischen Kinder wieder in die Schule, es sind weniger Menschen unterwegs.

Viele entscheiden sich für einen Urlaub im australischen Sommer, daher ist die Nachfrage nach Reisen groß. Wir empfehlen Ihnen daher, wirklich rechtzeitig zu buchen, wenn Sie zu Weihnachten, zu Neujahr oder im Januar verreisen möchten, da am 26. Januar auch noch der Australia Day gefeiert wird.

3 Vorteile von Reisen in den Sommermonaten:

  • Weihnachten bei strahlend blauem Himmel
  • Lange Abende, die optimal zum Grillen sind (für Barbies) und viele traditionelle Feste mit Feuerwerk, wie zum Beispiel der Australia Day
  • Fantastisches Wetter für Besuche an den Stränden und Küsten sowie für weitere Aktivitäten im Freien

Wann ist in Australien Herbst?

Sonnenuntergang über Uluru

Der Herbst in Australien ist zwischen März und Mai.

Das Wetter ist zu Anfang dieses Zeitraums am heißesten. Im März und April erreicht die durchschnittliche Tagestemperatur in Sydney und Melbourne gegen 25 Grad. Gegen Ende des Zeitraums sinkt die Temperatur.

Genau wie der Frühling gehört auch der Herbst zur Zwischensaison (Saison zwischen Hoch- und Nebensaison) und ist daher eine gute Zeit für einen Besuch im ganzen Land. Im Herbst ist die Landschaft wunderschön. Die Natur wird im Laufe des Herbstes orange, rot und braun.

Zur gleichen Zeit endet die Regenzeit im Norden, die Trockenzeit beginnt. Diese Zeit ist bei den Reisenden sehr beliebt. Im Norden Australiens sind viele Gäste unterwegs, denn die Natur ist nach den vielen Regenmonaten grün und es regnet weniger.

Der Herbst ist zudem eine gute Zeit für einen Besuch im Zentrum und im Uluru-Gebiet. Freuen Sie sich auf sonnige Tage und milde Nächte.

3 Vorteile von Reisen in den Herbstmonaten:

  • Gut für einen Besuch im ganzen Land
  • Milde Temperatur, optimal zum Erkunden der Nationalparks
  • Wunderschöne Landschaft, eingehüllt in atemberaubende Herbstfarben

Wann ist in Australien Winter?

Buckelwal im Sonnenuntergang vor Sydney

Der Winter in Australien ist zwischen Juni und August.

Die Wintermonate sind die kältesten Monate des Jahres. Manchmal ist es bewölkt, aber trotzdem scheint noch oft die Sonne. Obwohl es Winter ist, sind die Temperaturen immer noch angenehm und erreichen durchschnittlich zwischen 15 und 17 Grad in Melbourne und Sydney.

Im Winter ist Nebensaison (allerdings nicht im Norden), weshalb weniger Besucher (als sonst) unterwegs sind. Zur gleichen Zeit ist in Darwin, Cairns und am Great Barrier Reef aber Hochsaison, denn dort ist Trockenzeit. Die Sonne scheint und es ist warm. Wenn Sie davon träumen, Uluru und Kata Tjuta zu besuchen, gehört der Winter zur besten Reisezeit, denn die Temperaturen sind angenehm und es regnet nur selten.

Gegen Ende dieses Zeitraums können Sie an der südlichen Ostküste in Richtung Norden Buckelwale erleben, beispielsweise vor Sydney. Und zwar stehen die Chancen besonders zwischen Mitte Juni und Mitte Juli gut.

3 Vorteile von Reisen in den Wintermonaten:

  • Angenehme Temperaturen für Sightseeing in den aufregenden australischen Städten
  • Chance, an der Ostküste Wale zu beobachten
  • Beste Zeit für einen Besuch im Uluru-Gebiet, da die Temperatur angenehm ist

Sehen Sie nachstehend unsere Australien-Reisen ein:

TourCompass – Ganz nah rankommen!